Agi­le Nacht Stuttgart

  1. Home
  2. /
  3. Agi­le Nacht Stuttgart
  4. /
  5. Nach­le­se zur Agi­len Nacht Stutt­gart am 24. Ok­to­ber 2016

Nach­le­se zur Agi­len Nacht Stutt­gart am 24. Ok­to­ber 2016

Die Fol­gen von Agil & Scrum auf die Qua­li­tät: ein Realtitätscheck

Tech­ni­cal Debt (Jo­han­nes Link)
Pra­xis­er­fah­rung und Soft­ware-Craft­manship (Ben­ja­min Reitzammer)

Es war ein tol­ler Abend – vie­len Dank an die The­men-Gäs­te Jo­han­nes Link und Ben­ja­min Reit­zam­mer! Und na­tür­lich auch vie­len Dank an die zahl­rei­chen Teil­neh­mer, die en­ga­giert und in­ter­es­siert mit­dis­ku­tiert haben.

Wir hof­fen, vie­le von euch bei der nächs­ten Agi­len Nacht Stutt­gart mit Dr. Ger­not Star­ke am 6. Fe­bru­ar 2017 wie­der zu sehen.

24. Oktober 2016: Die Folgen von Agil & Scrum auf die Qualität: ein Realtitätscheck mit Johannes Link und Benjamin Reitzammer

Rück­blick zum Thema

Die Fol­gen von Agil & Scrum auf die Qua­li­tät: ein Realtitätscheck

Scrum sagt, die Qua­li­tät ist un­an­tast­bar und nicht ver­han­del­bar. Nach je­dem Sprint wird ei­ne hoch-qua­li­ta­ti­ve Soft­ware ge­lie­fert: voll­stän­dig ge­tes­tet, aus­nahms­los kon­sis­tent und funk­ti­ons­fä­hig, kom­plett do­ku­men­tiert – so dass die­se Soft­ware auch lang­fris­tig die sich stän­dig än­dern­den An­for­de­run­gen um­set­zen kann.

Wenn ich mir nun die Rea­li­tät an­schaue, sieht die Welt ein biss­chen an­ders aus. Aus dem Pro­jekt­druck her­aus wird auf Re­fac­to­rings ver­zich­tet, Do­ku­men­ta­ti­on weg­ge­las­sen, Pro­ble­me von Sprint zu Sprint getragen.

In­wie­weit ha­ben agi­le Vor­ge­hens­wei­sen nun tat­säch­lich die Qua­li­tät ver­bes­sert? Hat das Vor­ge­hens­mo­dell über­haupt ei­ne Aus­wir­kung? Oder ist die simp­le Ant­wort ein­fach: mit den rich­ti­gen Leu­ten im Boot…

Die­ses span­nen­de The­ma – oh­ne Pa­ten­t­ant­wort – dis­ku­tier­ten wir bei der Agi­len Nacht am 24. Ok­to­ber mit den bei­den The­men­gäs­ten, die seit über ei­ner De­ka­de Ex­per­ten auf ih­rem Ge­biet sind: Jo­han­nes Link und Ben­ja­min Reitzammer.

Tech­ni­cal Debt
Bei der Agi­len Nacht Stutt­gart wird Jo­han­nes die Me­ta­pher der “Tech­ni­schen Schuld” (tech­ni­cal debt) un­ter die Lu­pe neh­men, wel­che in agi­len Teams in­fla­tio­när ver­wen­det wird.

Pra­xis­er­fah­rung und Software-Craftmanship
Ben­ja­min wird uns aus sei­ner Pra­xis­er­fah­rung be­rich­ten und den neue­ren agi­len Be­we­gun­gen des Soft­ware-Craft­manships (Soft­ware-Hand­werk) als Ant­wort der Com­mu­ni­ty auf Qua­li­täts­pro­ble­me in agi­len Projekten.

Johannes Link

The­men­gast: Jo­han­nes Link

Jo­han­nes be­schäf­tigt sich schon seit En­de des letz­ten Jahr­hun­derts mit Ex­tre­me Pro­gramming und an­de­ren agi­len An­sät­zen. Ein we­sent­li­cher Schwer­punkt da­bei war und ist die test­ge­trie­be­ne Ent­wick­lung. Zu die­sem The­ma hat er be­reits meh­re­re Bü­cher ge­schrie­ben und lernt den­noch im­mer noch dazu.
Heut­zu­ta­ge hilft er als “Soft­ware­the­ra­peut” vie­len Teams, die Qua­li­tät und den Nut­zen ih­res Codes zu ver­bes­sern. Das Pro­gram­mie­ren hat er da­bei nie auf­ge­ge­ben. Mehr über Jo­han­nes er­fährt man auf johanneslink.net und bei Twit­ter: @johanneslink.

Benjamin Reitzammer

The­men­gast: Ben­ja­min Reitzammer

Ben­ja­min ist seit über 10 Jah­ren Soft­ware Ent­wick­ler aus Lei­den­schaft. Der­zeit ist er als CTO für die Vaa­mo Fi­nanz AG für die ganz­heit­li­che Soft­ware Ent­wick­lung und den Be­trieb mo­der­ner Fi­nan­cial Ser­vices verantwortlich.
Dar­über hin­aus ist er In­itia­tor der Soft­werks­kam­mer Rhein-Main, Mit­or­ga­ni­sa­tor der So­Cra­Tes Kon­fe­renz und en­ga­giert sich noch für wei­te­re Events und Com­mu­nities für Ent­wick­ler in der Rhein-Main Re­gi­on, wie die Sca­la En­thu­si­asts und das Dev­Ops Frank­furt Meet­up. Mehr über Ben­ja­min er­fährt man auf squeakyvessel.com und bei Twit­ter: @benjamin.

Marco Klemm

Mo­de­ra­ti­on: Mar­co Klemm

Mar­co ist Be­su­cher von vie­len lang­wei­li­gen Ver­an­stal­tun­gen und Va­ter von drei Kin­dern, der sich ge­nau über­legt, wo er sei­ne Zeit in­ves­tiert. Er be­schäf­tigt sich seit 2003 mit agi­len Vor­ge­hens­wei­sen in tra­di­tio­nell ar­bei­ten­den Un­ter­neh­men und war ei­ner der ers­ten 50 Scrum-Mas­ter in Europa.
Mar­co ist Mit­glied bei JUGS e.V., Pro­jekt­haus Stutt­gart und SENS e.V. so­wie Ge­schäfts­füh­rer der mIT­blick GmbH.

Agi­le Nacht Stuttgart?
Fach­li­cher Dia­log, neue Ideen, ent­spann­ter Abend.

Wir ha­ben al­le zu we­nig Zeit. Ge­fühlt kommt das Pri­vat­le­ben oft zu kurz. Dar­aus ent­stand un­se­re Idee, das Nütz­li­che mit dem An­ge­neh­men zu ver­bin­den, das Be­ruf­li­che mit dem Pri­va­ten. Wir tun in lo­cke­rer At­mo­sphä­re et­was für un­se­re Wei­ter­bil­dung und tref­fen uns gleich­zei­tig mit Freun­den & Bekannten.

Du kennst das: du hörst ei­nen Vor­trag und hast nur am En­de ei­ni­ge Mi­nu­ten, um Fra­gen zu stellen.

Es gibt bei der Agi­len Nacht Stutt­gart kei­ne Vor­trä­ge, son­dern „Po­di­ums­ge­sprä­che“ – eher „Tre­sen­ge­sprä­che“ – zwi­schen Mo­de­ra­tor und The­men-Gäs­ten. Un­ter­bre­chun­gen und kri­ti­sche Fra­gen aus dem Pu­bli­kum sind aus­drück­lich er­wünscht! Wir hof­fen auf re­ge Dis­kus­sio­nen und pla­nen dem­entspre­chend mit „ro­bus­ten“ Themen-Gästen.

Rosenau Lokalität & Bühne

Ver­an­stal­tungs­ort: Rosenau

(mit neu­er leis­tungs­fä­hi­ger Lüf­tungs­an­la­ge im Saal)
Rote­bühl­str. 109b, 70178 Stutt­gart
www.rosenau-stuttgart.de
in Goog­le Maps öffnen

Part­ner

Java User Group Stuttgart e.V. (JUGS e.V.)

Ja­va User Group Stutt­gart e.V.
Die JUGS e.V. ist ei­ne der ak­tivs­ten Ja­va User Groups in Europa.

Ver­an­stal­ter

mITblick GmbH

mIT­blick GmbH
Wir hel­fen klas­si­schen Or­ga­ni­sa­tio­nen, agi­ler zu werden!

Agile Nacht Stuttgart
zurück zum Seitenanfang