Fachgruppen-Abend IT-Projektmanagement in Stuttgart: Projektmanagement klassisch versus agil

Mit über 65 Teilnehmern platzte der Raum aus allen Nähten und war die bestbesuchte Veranstaltung der "Fachgruppe IT-Projektmanagement Stuttgart" seit vielen Jahren. Karsten Hoffmann, Leiter des Steinbeis-Transferzentrums IT-Projektmanagement, hatte uns eingeladen, über unsere Erfahrungen zu berichten, wie wir es schaffen, dass "klassisch-arbeitende" Unternehmen agiler werden.

 

Der Raum im Haus der Wirtschaft war für so viele Leute eigentlich nicht gedacht - und mit den ganzen Stühlen im Raum stellte die Übung für die Teilnehmer eine echte Herausforderung da.

Durchführung der Übung im dichten Gedränge

Aber zum Fachlichen: Wenn wir schon mal einen Workshop mit so vielen Teilnehmern haben, dann lasst uns doch in Eure Projekte schauen. Also haben wir gefragt:

  • Ist Euer Projekt eher klassisch oder eher agil?
  • Und was läuft gut und was läuft schlecht?

Die genannten Faktoren und Argumente waren eher weniger überraschend. Erstaunlich war jedoch die sehr auffällige Verteilung, dass es viele Faktoren gab, die bei agil gut laufen und bei klassisch schlecht. Und im Umkehrschluss: bei agil wurden wenige Nachteile und bei klassisch wenig Vorteile genannt. Die Faktoren und die Verteilung der Faktoren ist in folgender Abbildung zusammengefasst:

fachgruppe-itpm-stuttgart-april-2014-faktoren

fachgruppe-itpm-stuttgart-april-2014-zusammenfassung

fachgruppe-itpm-stuttgart-april-2014-marco-klemm

 

 

Marco Klemm vor versammelter Mannschaft - Thomas Starz schießt das Foto :-)

fachgruppe-itpm-stuttgart-teilnehmer-vorne-april-2014

 

 

So soll es sein: die Teilnehmer stehen vorne und haben was zu sagen

Die Auswertung der Übung finden Sie hier ausführlicher auch als PDF.