Agile Nacht Stuttgart

Agile Nacht Stuttgart am 18. Juli 2016:
"Multitasking: Die Filzlaus unter den Projektproblemen"
mit Wolfram Müller

Wenn wir mit Termin- oder Qualitätsproblemen in Projekten konfrontiert sind, dann sehen wir eine Vielzahl von Ursachen und denken dabei viel zu selten an die Naheliegendste: Verzettelung und Multitasking.

Multitasking ist fast allgegenwärtig und doch völlig unterschätzt. Bei uns selbst als Person, in unserem Team und zwischen Projekten. Die größten negativen Effekte des Multi-Taskings spielen sich vor allem bei genau denjenigen ab, die am Meisten gebraucht werden: Product Owner, Software-Architekten und –Entwickler (vor allem die, die was auf dem Kasten haben), Fachexperten, Spezialisten und Integratoren und auch Entscheider. In jedem Fall hat es Auswirkungen auf das Produkt oder Projekt.

Wenn nun viele Folgeprobleme in Projekten vom Phänomen Multitasking abhängen, heißt das im Umkehrschluss, dass die Reduktion / Eliminierung vom Multitasking ein wesentlicher Hebel für die starke Verbesserung von Projekten bedeutet.

Wann & Wo

Montag, 18. Juli 2016
18:30 Uhr

Fais Dodo
Rotebühlplatz 33
70178 Stuttgart
in Google Maps öffnen

 

Direkt unten zur Anmeldung

 

Teufelskreis Multitasking

Genau das ist das spannende Thema unserer nächsten Agilen Nacht am 18. Juli. Dazu haben wir uns den Experten – Wolfram Müller – eingeladen, der sich seit vielen Jahren mit dem Problemfeld Multitasking wie kein anderer in Deutschland beschäftigt und hier insbesondere für Projekte im agilen Kontext Lösungsansätze mitbringt.

Insbesondere wird Wolfram mit uns folgenden Themen behandeln:

  • Der Teufelskreis aus Work-in-Progress und negativem Multitasking – mit seinen 350 unerwünschten Effekten.
  • Live Benchmark – alle Anwesenden im Vergleich zu großen Studie „Multitasking Projektmanagement“ zusammen mit Herr Professor Ayelt Komus. Jeder bekommt seine individuelle Auswertung und nebenbei wird noch ermittelt, wie viel Potential zu heben ist.
  • Impuls – wir erarbeiten ein einfaches Verfahren (Taskboard), wie man in wenigen Stunden das negative Multitasking im Team eliminieren kann – sofort umsetzbar mit immenser Wirkung.
  • Ausblick - Lösungen und Wege zur Eliminierung von Multitasking zwischen Projekten – Theory of Constraints und Critical Chain

Ich freue mich tierisch, Euch am 18. Juli wiederzusehen! Das wird wieder ein aktiver und kontroverser Abend!

Herzlichst, Marco Klemm (Moderator)

Themen-Gast: Wolfram Müller

Joseph PelrineWolfram Müller (1969) beschäftigte sich als Dipl.-Ing. im Bereich Automobil- und Medizintechnik zunächst mit Fertigungsoptimierung sowie klassischem Projektmanagement. Während des Studiums entdeckte er den Spaß an schnellen und agilen Projekten - später dann als Entwickler und Manager des Project Office der 1&1 (GMX/web.de) in weit über 500 Projekten. Seit 2006 stellt er seine Erfahrung in Critical-Chain und agilem Projektmanagement, in Form von Seminaren und Beratung, als Teilhaber der VISTEM jedermann zu Verfügung.

Wer will, kann auch bis zum 30.06. noch bei einer aktuell laufenden Studie zum Thema mitmachen: multitasking-projektmanagement.de

Moderator: Marco Klemm

Marco KlemmMarco ist Besucher von vielen langweiligen Veranstaltungen und Vater von zwei Kindern, der sich genau überlegt, wo er seine Zeit investiert. Beschäftigt sich seit 2003 mit agilen Vorgehensweisen in traditionell arbeitenden Unternehmen und war einer der ersten 50 Scrum-Master in Europa.
Marco ist Mitglied bei JUGS e.V. und Projekthaus Stuttgart, Vorstand von Software-Experts-Network Stuttgart (SENS e.V.) und Inhaber von mITblick.

Impressionen bisheriger Veranstaltungen

Impressionen von der Agilen Nacht Stuttgart am 7. März 2016Am 7. März 2016 war Agile-Pionier Joseph Pelrine zu Gast mit "Terminzusagen - Die Psychologie des Schätzens" zum Thema Psychologische Aspekte des Aufwandschätzens.   zur Nachlese
 
Impressionen von der zweiten Agilen Nacht Stuttgart am 12. Oktober 2015Unsere Gäste zum Thema "Führung von oben oder von unten - Veränderungen herbeiführen" am 12. Oktober 2015 waren Stephan Schwab und Friedhelm Müller.   zur Nachlese
 
Impressionen von der ersten Agilen Nacht Stuttgart am 20. Juli 2015Thema der ersten Agilen Nacht Stuttgart am 20. Juli 2015 war "Scrum ist NICHT die Lösung unserer Probleme", mit Wolfgang Reza Sharavi und Dr. Gerhard Wohland.   zur Nachlese

Anmeldung

 


Wie beim letzten Mal haben sich bereits viele angemeldet, bevor das Thema überhaupt schon feststand :-) Die Plätze sind begrenzt - bei der letzten Veranstaltung mit Joseph Pelrine hatten wir über 120 Anmeldungen, nur 75 durften rein. Weil es am 18. Juli wahrscheinlich wieder wärmer wird, begrenzen wir die Teilnehmerzahl auf 60.

Infos zur Anmeldung

  • Teilnehmerzahl: max. 60
  • Da die Plätze in der Location sehr begrenzt sind, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Wenn du dich nicht anmeldest, kann es passieren, dass du keinen Platz bekommst.
  • Du erhältst von uns eine Bestätigung der Teilnahme per Email.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei und wird von mITblick gesponsort (Getränke/Essen im Fais Dodo werden von den Gästen selbst übernommen).
  • Besonders bedanken wir uns bei Janina vom Fais Dodo, dass uns die Kneipe wieder für einen Abend zur Verfügung steht. Danke, Janina!

Partner

Java User Group Stuttgart e.V.
Java User Group Stuttgart e.V. (JUGS e.V.), eine der aktivsten Java User Groups in Europa

Veranstalter

Veranstalter der Agilen Nacht Stuttgart: mITblick
mITblick
Agile Projektvorbereitung und -abwicklung

Veranstaltungsort: Fais Dodo

Selber Ort, neue Location!

Das "Fais Dodo" ist eine tolle Neueröffnung an Stelle des bisherigen "Petrosilius" am Rotebühlplatz 33 in Stuttgart.
in Google Maps öffnen

 

Fais Dodozur Facebook-Seite des Fais Dodo

 

Agile Nacht Stuttgart? Fachlicher Dialog, neue Ideen, entspannter Abend.

Agile Nacht StuttgartWir haben alle zu wenig Zeit. Gefühlt kommt das Privatleben oft zu kurz. Daraus entstand unsere Idee, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, das Berufliche mit dem Privaten. Wir werden in lockerer Atmosphäre etwas für unsere Weiterbildung tun, und treffen uns gleichzeitig mit Freunden & Bekannten.

Du kennst das: du hörst einen Vortrag und hast nur am Ende einige Minuten, um Fragen zu stellen.

Es gibt bei der Agilen Nacht Stuttgart keine Vorträge, sondern „Podiumsgespräche“ - in Ermangelung eines Podiums eher „Tresengespräche“ - zwischen Moderator und Themen-Gästen. Unterbrechungen und kritische Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht! Wir hoffen auf rege Diskussionen und planen dementsprechend mit „robusten“ Themen-Gästen :-)